Deutschland- Land der Ideen

Spielräume für kreative Vielfalt

Ein Kulturzentrum eröffnet jungen Kreativen auf dem Land berufliche Perspektiven
In der Karl-Köcher-Strickwarenfabrik in Apolda liefen früher Stoffe vom Band. Heute heißt der Ort Kulturfabrik Apolda. Junge Kreative des Thüringer Umlandes treffen dort auf hiesige etablierte Künstler, die in der Fabrik in großzügigen, bezahlbaren Ateliers arbeiten. 
Die Nachwuchstalente erhalten professionelle Unterstützung und präsentieren ihre Werke dem Publikum. Auch Werbeaufträge, die die Fabrik gewinnt, sind für die jungen Kreativen attraktiv. Sie erleben, wie sie die Kunstszene auch abseits der Metropolen mitgestalten können. Entstanden ist ein Ort, an dem sich der ländliche Raum kulturell weiterentwickeln kann.


Die Kulturfabrik Apolda und ihr Team freut sich über die Auszeichnung 
DEUTSCHLAND- LAND DER IDEEN
INNOVATIONEN  QUERFELDEIN 2014/15

Wir sind jetzt seit dem 14, März 2015 ganz offiziell einer der 100 innovativsten Standorte im ländlichen Raum Deutschlands!

Copyright by Deutschland- Land der Ideen
Sibylle Müller (Geschäftsleitung Kulturfabrik Apolda)
Prof. Dr. Achim Preiß ( Mitbegründer Kulturfabrik Apolda)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen